Sonntag, 10. September 2017

Unser Sommerurlaub 2017 in Slowenien

Hallo und upps...
Ja ich war leider schon lange nicht mehr hier, aber nun möchte ich kurz von unserem Sommerurlaub berichten...
... und ich habe auch viele tolle Fotos mit gebracht!

Unseren Sommerrlaub 2017 verbrachten wir diesmal nicht am Meer, sondern in den Bergen Sloweniens...
In den Julischen Alpen im Nationalpark Triglav!!!

Wir haben eine wunderschöne Natur erlebt... Wir haben herrliche Wanderungen gemacht zu richtig schöne Orte!

Unseren Anfang haben wir in Kranjska Gora gemacht!
Wir sind Abends in Deutschland gestartet und sind die Nacht durch gefahren... Hinter der österreichischen Grenze in Sloweinen liegt die Stadt Kranjska Gora die im Winter belebter als im Sommer ist, da im Winter dort viel Ski gefahren wird und auch andere Wintersportarten gerne ausgeübt werden...

Hinter Kranjska Gora gibt es einen kleinen Bergsee... Hier haben wir unsere frischen Brötchen vom Bäcker gegessen und hatten ein tolles Picknik draußen in der Natur!





Nach unserem Frühstück, sind wir nun auf die Trenta-Straße unterwegs gewesen 
Richtung Soča Valley. Auf dem Weg liegt eine alte russische Kapelle, die wir auch
kurz besichtig haben!

Die dem Heiligen Wladimir gewidmete Kapelle wurde zur Erinnerung an russische Kriegsgefangene erbaut, die im Ersten Weltkrieg im Zusammenhang mit dem Bau der Passstraße durch einen Lawinenabgang getötet worden waren. Die Kapelle ist sowohl ein Mahnmal gegen den Krieg als auch eine symbolische Verbindung zwischen Slowenien und Russland.


Und unser Urlaub beginnt....

Ich zeige euch nun einige tolle Plätze....

Als erstes fange ich an mit unserer ersten Wanderung!!!

Wir sind aufgestiegen zum Krn-See (Krnsko Jezero)...

Der Krn-See ist der größte slowenische Hochgebirgssee und liegt in einer Höhe von 1391 m.
Der Krn-See ist fast 400 m lang, 150 m breit und an der tiefsten Stelle 17 m tief.

Im Wasser-Ökosystem leben 40 Pflanzenarten, größtenteils Algen und 24 niedere Tierarten, unter denen kleine Krebse überwiegen. Baden ist im See aufgrund der Erhaltung des Ökosystems des Sees nicht gestattet.

Der Aufstieg war für uns Anfänger sehr hart ... 
Für hoch brauchten wir 4 Std. und für runter 3 Std....
An der kleinen Berghütte und am Bergsee blieben wir ca. 3 Std. und genießten
diese Ruhe und diese wunderschöne Natur!
Insgesamt waren wir also 10 Stunden unterwegs... Wir waren sehr kaputt danach!



Hier sind Markierung, wie hoch der Schnee im April in den verschiedenen Jahren lag!











 Eine schöne Badestelle an der Soča gibt es in Lepena.
Dort ist das Wasser so schön türkis und nicht ganz so wild wie an anderen Stellen,
jedoch sollte man die Strömung nicht unterschätzen!
Die Soča war in diesem Sommer sehr warm, im Gegensatz zu den vor Jahren!
Sie hatte eine Temperatur von 16°C... brrrrr es war trotzdem sehr kalt!
Aber doch eine Abkühlung bei 33°C im Schatten!




 Zu dieser Stelle liegt weiter oben auch eine kleine Schlucht!
Dort laufen kleinere Wasserfälle in die Soča!





 Einen wunderschönen Wasserfall haben wir auch besichtigt.
Es war herrlich dort zu stehen und das Wasser zu spüren!!!

Wasserfall Virje:
 Der Bach Glijun fällt über einen 20 m breiten und 12 m hohen strangförmigen Wasserfall,
 unter dem ein bezaubernder Gumpen in Grüntönen entsteht.


Ich stehe vor einem Wasserfall, 
der steil den Hang hinunter gießt.
Ich höre das laute toben des Falls und spüre 
das Wasser wie Regen auf meiner Haut
und da denke ich mir ...
"Atemberaubend schön!"




Ein Tag sind wir zum Wasserfall Kozjak gelaufen.
Diesen haben wir schon im Herbst 2016 gesehen... Aber immer noch wunderschön!!!
Und mein Mann ist dort sogar ins Wasser gesprungen... Einfach ein wunderschönes Plätzchen!



 Der Kozjak-Bach, der linke Zufluss des Soča-Flusses, entspringt aus mehreren Quellen hoch unter dem Berg Krnčica (2142m). Er fließt durch mehrere Klammen und stürzt über sechs Wasserfälle hinab. In der unteren, höhlenförmigen Auskolkung des Kozjak-Bachs entstand Sloweniens malerischster Wasserfall– Veliki Kozjak.
  Die 15 m hohe Wassersäule bietet ein unvergessliches Erlebnis.





Hier arbeiten fleißige Bienchen!

So... Als letztes möchte ich Euch Fotos vom Berg Vogel zeigen!
Mit Seilbahn ging es schnell hinauf... Ein tolles Erlebnis!!!
Und oben ist man der Freiheit so nah...











Und nun sage ich schon leider wieder Tschüß...
Ich versuche wieder öfters etwas zu schreiben und zu zeigen...
Aber oft läßt der Alltag es nicht zu!
Bitte verzeiht mir!!! Aber unser nächster Urlaub ist schon gebucht!!!
In 48 Tagen hat unser Meerweh ein Ende und wir lassen uns den Wind um die Nasen wehen!
Ihr dürft gespannt sein... ;-)

Bis bald Ihr Lieben!!! 
Schöne Grüße, eure 


Sonntag, 5. Februar 2017

Winterspaziergang im Ruhrpott


Wenn wir Sonntags alle Frei haben, gehen wir oft zusammen gemeinsam raus in die Natur! 

Diesmal waren wir an die Sechs-Seen-Platte gefahren, dort auf den Aussichtsturm "geklettert" und weiter spazieren gegangen!



 





Gemeinsame Familienzeit ist was wunderschönes!!! Findet Ihr nicht auch!!!

So... Wir wärmen uns nun auf und wünschen Euch
eine tolle neue Woche!

Liebe Grüße, eure
Geteilt mit Sonntagsfreuden:
Rita mit Hand und Herz